Brandabschottungen

Brandabschottungen sind immer dann notwendig, wenn Kabel, Leitungen, Rohre und Ähnliches durch brandabschnittsbildende Wände oder Decken geführt werden. Die Wand- bzw. Deckendurchbrüche müssen mit geeigneten Materialen so verschlossen werden, dass eine geforderte Brandwiderstandsdauer (z. B. EI 90) erreicht wird. Die entsprechenden Verarbeitungshinweise sind den ETA-Zulassungen zu entnehmen.

Alle Brandabschottungen müssen auch normgerecht beschriftet und dokumentiert werden.
Wir verarbeiten Produkte der Firma HILTI und nutzen auch den HILTI CFS-DM Brandschutz-Dokumentationsmanager. Damit erhält der Kunde eine Doku mit Fotos (vor und nach der Abschottung) und allen ETA-Zulassungen. Für die Wand- bzw. Deckendurchbrüche sind auch alle wichtigen Informationen (wie Verortung, Größe, Brandwider-standsdauer, der ausführende Monteur, sowie die verwendeten Materialien) ersichtlich.

Wir stellen neben Weichschotten auch Hartschotte und Schaumschotte sowie PROMAT- Verkleidungen her.  Selbstverständlich verarbeiten wir auch Brandschutzbänder und Brandschutzmanschetten.
Provisorische Brandabschottungen, z. B. mit Brandschutzkissen, können auch hergestellt werden.
Fragen Sie uns, wir stehen gerne mit Rat und Tat zur Verfügung.